Dr. med. Stefan Zimmer

Zimmer

Ausbildung und klinischer Werdegang:
Studium Humanmedizin an der Universität des Saarlandes
1997 medizinisches Staatsexamen
1997-1978 Arzt im Praktikum im Krankenhaus St. Michael in Völklingen in der Inneren Abteilung
1999-2002 Assistenzarzt im St. Johannes Krankenhaus in Landstuhl in der Inneren Abteilung
2002
Promotion an der Universität des Saarlandes
Thema: Radiojodtherapie hyperthyreoter Schilddrüsenerkrankungen
2003 Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
2003-2006 Assistenzarzt in der Knappschaftsklinik Sulzbach (Lehrkrankenhaus der Universitätsklinik des Saarlandes) in der Inneren Abteilung
2006 Facharzt Innere Medizin
2006-2008 Assistenzarzt in der SHG Klinik Völklingen in der Nephrologischen Abteilung
2009 Assistenzarzt in der Universitätsklinik des Saarlandes in der Nephrologischen Abteilung
2009-2011 Oberarzt in der SHG-Klinik Völklingen in der Nephrologischen Abteilung
2010 Facharzt Innere Medizin und Schwerpunkt Nephrologie
2011-2012 Niederlassung im Nieren- und Diabetes-Zentrum Saarbrücken
Seit 2013 Niederlassung in der Gemeinschaftspraxis Nordseedialyse Jadebusen
Mitgliedschaften in Fachgesellschaften:
Deutschen Gesellschaft für Nephrologie
Deutsche Nierenzentren e.V.
Bund Deutscher Internisten
Prof. Dr. Dr. med. Marcus Baumann

Ausbildung und klinischer Werdegang:
1993-1998 Medizinstudium Johannes Gutenberg-Universität, Mainz
1998-1999 Praktisches Jahr: Queen Elisabeth Hospital, Hongkong
2000 Dissertation “Prediction of progressive liver fibrosis in hepatitis C infection by serum and tissue levels of TGF-ß; Magna Cum Laude; Promotores: Prof. Lohse, Prof. Meyer zum Büschenfelde, Universitätsklinik Mainz
2000-2001 Uniklinikum Essen, Abteilung für Gastroenterologie und Abteilung für Nephrologie, Essen
2002-2006 Universität Maastricht, Abteilung für Pharmakologie, Maastricht, The Netherlands, EU Marie Curie Fellowship & Dutch Kidney Foundation C03.2063
2007 Ph.D. Thesis in kardiovaskulärer Pharmakologie; Promotores: Prof. Smits, Prof. Struijker Boudier University Maastricht/NL
2007-2016 Assistenzarzt und Laborleiter, Abteilung für Nephrologie, TU München
2010 Habilitation in experimenteller Nephrologie am Klinikum rechts der Isar der TU München
2012-2016 Leitung Hypertonieambulanz am Klinikum rechts der Isar der TU München
2012 Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie
2012-2016 Oberarzt Nephrologie (Station, Ambulanz, Dialyse, Konsile)
2016 Apl. Professor TU München
2016-2017 Sektionsleiter Nephrologie Klinikum Ansbach (Station und teilstationäre/Akutdialyse) und kommissarischer Leiter der interdisziplinären Notaufnahme (2017)
2018-2019 Weiterbildungsassistent Diabetologie nach BLAEK (Praxis und ambulante Dialyse)
2018-2019 Leitender Arzt Steger Klinik Nürnberg (Station und teilstationäre Dialyse, Personalmanagement, QM, MDK)
2019 Transfusionsverantwortlicher Steger Klinik Nürnberg
Preise und Auszeichnungen:
2014 Hypertoniepreis der Gesellschaft für Nephrologie und Förderpreis der Hochdruckliga
Mitgliedschaften in Fachgesellschaften:
Deutsche Gesellschaft für Nephrologie
Deutsche Hochdruckliga
Deutsche Gesellschaft für arterielle Gefäßsteifigkeit
European Council of Cardiovascular Research (ECCR)
Dr. med. Stephan Hüls

Ausbildung und klinischer Werdegang:
1988 - 1990 Abteilung für Nieren- und Hochdruckerkrankungen im St. Elisabeth Krankenhaus Neuwied
1990 - 1995 Nephrologische Abteilung am Universitätsklinikum Erlangen- Nürnberg
1990 - 1993 Transplantations- Koordinator am Universitätsklinikum Erlangen- Nürnberg
1995 - 2006 Oberarzt in der Kardiologie- Nephrologie des Klinikum Neumarkt
seit 2006 Nephrologische Tätigkeit in Niederlassung
seit 2010 Niederlassung in Varel
Mitgliedschaften in Fachgesellschaften:
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
Deutsche Gesellschaft für Nephrologie
Deutsche Gesellschaft für Internist- Intensivmedizin
EDTA- Mitglied
Hypertensiologe nach den Richtlinien der Deutschen Hochdruckliga
Prof. Dr. med. Johan Lorenzen

Prof. Dr. med. Johan Lorenzen

Ausbildung und klinischer Werdegang:
2000 - 2007 Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover, Universitätsspital Zürich, University of Sydney und Manchester Royal Infirmary
2005 – 2006 Forschungstätigkeit als Stipendiat des DAAD am Albert Einstein College of Medicine, Bronx, New York
2007 Dissertation: Abteilung Urologie und Kinderurologie, Medizinische Hochschule Hannover
2011 Habilitation in “Experimenteller Nephrologie”
2007-2016

Facharztausbildung Innere Medizin/Nephrologie Abteilung für Nieren- und Hochdruckkrankheiten,
Medizinische Hochschule Hannover 

2016 Außerplanmäßige Professur Medizinische Hochschule Hannover
2016 - 2020 Klinischer Oberarzt Klinik für Nephrologie des UniversitätsSpitals Zürich, Schweiz
Preise und Auszeichnungen:
2004 Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)
2015 Memorialstipendium der Else Kröner Fresenius Stiftung
2016 Dr. Werner Jackstädt-Preis der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie
2016 Mentoringprogramm der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie
2017 Georg-Friedrich-Götz Preis der Universität Zürich
2018 Bernd Tersteegen Preis der Deutschen Nierenzentren e.V.
Mitgliedschaften in Fachgesellschaften:
Deutsche Gesellschaft für Nephrologie
Schweizerische Gesellschaft für Nephrologie
Amerikanische Gesellschaft für Nephrologie
Marburger Bund
Deutsche Nierenzentren e.V.